Diversifizierung im Silomaisanbau


Wegen seiner potenziell ungünstigen Auswirkungen auf Bodenfruchtbarkeit und Biodiversität steht der Silomaisanbau in der Kritik. Vor diesem Hintergrund wird in einem Verbundprojekt des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums Augustenberg (LTZ) gemeinsam mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) sowie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) intensiv nach Lösungen gesucht.

Dabei werden am KÖLBW verschiedene Teilprojekte bearbeitet, bei denen unterschiedliche Gemengepartner auf deren Eignung für den Anbau mit Silomais und mögliche positive Auswirkungen auf die Biodiversität geprüft werden.

Dieses Projekt ist eines von insgesamt 7 Projekten, die finanziert durch die Biodiversitätsstrategie des Landes Baden-Württemberg am LTZ bearbeitet werden.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung