Service-Navigation

Suchfunktion

Nutzkälber

Kontakt

Bernhard Stetter

Referent tierische Märkte

 

07171 / 917 242

llm@lel.bwl.de 



Telefonverzeichnis der LEL

Marktlage Fleckvieh Bullenkälber

Im Marktgebiet wurden von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben in KW 21 in den Handelsklassen E-P 93 Kälber geschlachtet. Im Durchschnitt wurde für diese Tiere 5,22 €/kg SG (E-P) bezahlt.
Der Nutzkälbermarkt ist dieses Jahr von der Blauzungenkrankheit und den damit verbundenen Restriktionen geprägt. Das Ende der Ausnahmeregelung für die Verbringung von nicht geimpften Zucht- und Nutztieren aus dem Sperrbezirk zum 17. Mai 2019 führt zu Verunsicherung auf dem Markt. Ab dem 18.05.2019 dürfen nur noch Kälber im Alter von unter 90 Tagen innerstaatlich verbracht werden, die verschiedene Bedingungen erfüllen. Die Beendung der Ausnahmeregelung fußt auf einer Risikoeinschätzung des Friedrich-Löffler-Instituts. Mit steigenden Umgebungstemperaturen im Sommerhalbjahr nimmt die Aktivität der Stechmücken als Überträger des Blauzun-genvirus zu. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Regelungen für den Transport von Kälbern aus den Restriktionsgebieten und damit aus dem Land verschärft.
Für Fleckviehbullenkälber wurde in KW 20 im Schnitt 4,86 €/kg LG gemeldet.

29.05.2019

Fleckvieh Bullenkälber aktuell
Fleckvieh Bullenkälber 3 Jahre

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

AGRARMÄRKTE 2018

Kapitel 10 Rinder

  Text (618 kB)
  Folien (1.183 kB)

Marktlage Schwarzbunte Bullenkälber

Im Marktgebiet wurden von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben in KW 21 in den Handelsklassen E-P 93 Kälber geschlachtet. Im Durchschnitt wurde für diese Tiere 5,22 €/kg SG (E-P) bezahlt.
Der Nutzkälbermarkt ist dieses Jahr von der Blauzungenkrankheit und den damit verbundenen Restriktionen geprägt. Das Ende der Ausnahmeregelung für die Verbringung von nicht geimpften Zucht- und Nutztieren aus dem Sperrbezirk zum 17. Mai 2019 führt zu Verunsicherung auf dem Markt. Ab dem 18.05.2019 dürfen nur noch Kälber im Alter von unter 90 Tagen innerstaatlich verbracht werden, die verschiedene Bedingungen erfüllen. Die Beendung der Ausnahmeregelung fußt auf einer Risikoeinschätzung des Friedrich-Löffler-Instituts. Mit steigenden Umgebungstemperaturen im Sommerhalbjahr nimmt die Aktivität der Stechmücken als Überträger des Blauzun-genvirus zu. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Regelungen für den Transport von Kälbern aus den Restriktionsgebieten und damit aus dem Land verschärft.
Für schwarz-bunte Bullenkälber wurde in KW 20 im Schnitt 59,74 €/Stück gemeldet.

29.05.2019

schwarzbunte Bullenkälber aktuell
schwarzbunte Bullenkälber 3 Jahre
Kälberpreise 10 Jahre
Rinder 0,5 - 1 Jahr 2017

Kalenderjahr

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

Fleckvieh
 
Bullenkälber   bis 100 kg, ab Hof, in €/kg

5,09 4,47 4,09 4,29 4,43 4,79 5,60 5,15 4,84 5,26 5,04 5,14 5,00

Schwarzbunt
 
Bullenkälber   bis 60 kg, ab Hof, in €/Stück

106 106 85 83 79 92 105 72 57 69 61 75 73

Wirtschaftsjahr

06/07

07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

13/14

14/15

15/16

16/17

17/18

18/19

Fleckvieh
 
Bullenkälber   bis 100 kg, ab Hof, in €/kg

4,81 4,17 4,17 4,83 4,57 5,02 5,55 4,89 4,96 5,17 5,05 5,15

Schwarzbunt
 
Bullenkälber   bis 60 kg, ab Hof, in €/Stück

125 92 81 84 84 101 93 63 59 65 69 74

Preise in Baden-Württemberg, ohne MwSt. *ab 2012 für BW, He, RP

Fußleiste