Service-Navigation

Suchfunktion

18.10.2018

Heidenheim an der Brenz

Landschaftspflegetag Baden-Württemberg: Schäferei und Artenvielfalt auf der Schwäbischen Alb

Inhalt


Der diesjährige Landschaftspflegetag findet im Landkreis Heidenheim auf der östlichen Schwäbischen Alb statt. Damit stehen die durch jahrhundertelange Schafbeweidung entstandenen, landschaftsprägenden Heideflächen im Mittelpunkt dieser Tagung.

Der Naturschutz hat ein sehr großes Interesse an einer funktionierenden Schafbeweidung und einer zukunftsfähigen Schäferei in Baden-Württemberg. Kalkmagerrasen und Wacholderheiden können in ihrer Artenzusammensetzung nur über eine Schäferei erhalten werden. Viele der auf Wacholderheiden und Magerrasen angepassten Spezialisten unter den Wildbienen, Tagfaltern, Heuschrecken und Blütenpflanzen reagieren positiv auf eine Beweidung mit mehreren Beweidungsgängen pro Jahr. Zudem sollten einige der in den zurückliegenden Jahrzehnten brachgefallenen Heideflächen zwischen heute isoliert liegenden Schutzgebieten zum Zwecke des Biotopverbundes wieder in eine Schaf- und Ziegenbeweidung zurückgeholt werden.

Wie lassen sich die betrieblichen Anforderungen einer Schäferei mit den speziellen Anforderungen des Naturschutzes unter einen Hut bringen, wenn Triebwege aufgrund von Siedlungsentwicklung und Straßenquerungen riskant werden, Pferchflächen rar sind und freilaufende Hunde den Hütebetrieb gefährden?

Die Schäfereibetriebe brauchen Perspektiven, eine funktionierende Kommunikation und ein gutes Miteinander zwischen den Betrieben, den Kommunen und dem Naturschutz. Wir laden Sie ein, sich zu informieren und mitzudiskutieren. Am Nachmittag werden bei einer Exkursion verschiedene Beispiele rund um Heidenheim und das auch erdgeschichtlich faszinierende Steinheimer Becken vorgestellt.

Programm

Weitere Informationen und Downloads

Organisatorische Hinweise

Anmeldung

Fußleiste