Service-Navigation

Suchfunktion

Kernobstnotierung Bodensee

Kontakt

Alexander Kreisel

07171 / 917 206

07171 / 917 246

obstmarkt@lel.bwl.de

Marktlage

Das Sortiment an Sommeräpfeln fächert sich mit Summerred, Grafensteiner und Delbarestivale weiter auf. Es fehlt momentan noch an Kontinuität, weshalb erst ab kommender Woche mit ersten kleinen Aktionen im LEH begonnen werden soll. Elstar wird wohl erst Anfang KW 35 eintreffen und damit rund eine Woche später als Anfang August erwartet.



Trotz der Hitze wird am Bodensee eine durchschnittliche Ernte prognostiziert. In gut ausgedünnten Beständen werden durchschnittliche Kaliber erwartet.



Das Sortenloch bei den Zwetschgen wird kommende Woche mit dem Eintreffen von Cacaks Fruchtbare zu Ende gehen. Die Preise sind fest.



Brombeeren gehen zu Ende, weshalb kommende Woche keine Programme mehr im LEH bedient werden.



Erdbeeren aus Terminkulturen treffen in steigenden Mengen ein, bei geringer Nachfrage.



09.08.18

Notierungsergebnis

Letzte Notierung der Saison war am 20.02.18!

Kl.1, ab Station, ohne Verpackung, netto, in €/dt
2017/18 20.02. ± 16.01. 21.11.
Braeburn
65/70, 85/90
75/80/85
70/75
70+ Kl.2
CA
85
110
100
50




CA
85
110
100
50
CA
85
110
105
50
Elstar
85/90
75/80/85
70/75
65/70
60/65
70+ Kl.2

-
-
-
-
-
-






CA
102
132
125
105
94
58
CA
95
125
120
100
90
58
Gala Royal
75/80/85
70/75
65/70
60/65
70+ Kl.2
CA
117
112
92
80
55





CA
117
112
92
80
55
CA
115
110
90
80
55
Golden Delicious
90/100
75/80/85/90
70/75
65/70
70+ Kl.2
CA
82
90
80
65
50





CA
82
90
80
65
50
CA
80
95
80
65
50
Idared
90/100
70/75, 85/90
75/80/85
65/70
70+ Kl.2
CA
60
80
90
65
50





CA
60
80
90
65
50
CA
60
80
90
65
50
Jonagold
90/100
85/90
75/80/85
70/75
65/70
70+ Kl.2
CA
70
85
105
95
90
50






CA
70
85
105
95
90
50
CA
70
85
105
95
90
50
Pinova
65/70, 85/90
75/80/85
70/75
60/65
70+ Kl.2
CA
90
115
110
85
50





CA
90
115
110
85
50
CA
90
115
110
85
50
Notierungsvorsitz: Fr. Pollok, KOB
Redaktion / Bericht: Fr. Ockert, LEL
© LEL Schwäbisch Gmünd, KOB Bavendorf

Die Notierungen sind für den Notierungstag geschätzte Gleichgewichtspreise, zu denen nach Meinung der Kommission die größten Umsätze getätigt werden. Sie sind weder empfohlene Preise noch verbindliche Richtpreise, sondern geben nur eine kurzgefasste Beurteilung der Marktlage. Die tatsächlichen Preise können je nach Lieferumfang und Qualität von den Notierungen abweichen. Spitzenqualitäten, Kleinverkäufe etc. erzielen entsprechend mehr.



  • Alle Preise sind Großhandelspreise für großhandelsfähige Mengen durchschnittlicher Qualität, in €/dt, ohne MwSt., ohne Verpackungskosten, ab Obstgroßmarkt am Bodensee.

  • Die Erzeugerpreise ergeben sich nach Abzug von Lager- und Sortierkosten sowie Vermarktungsspanne (ca. 15 - 18 €/dt)


* Da der Faxbezug kostenpflichtig ist, werden die Notierungsergebnisse ca. 3 Tage verzögert eingestellt.

Fußleiste