Service-Navigation

Suchfunktion

Milch

Marktlage Milch

Der Milchmarkt hat in den letzten Wochen überraschend stark ins Plus gedreht. Global hat daran das seit Juni 2016 ins Minus gependelte Angebot ebenso seinen Anteil, wie die wieder erstarkte Nachfrage. Die Anlieferungen der 9 weltweit wichtigsten Exporteure lagen in den ersten vier Monaten 2017 nach wie vor bei ‑0,5 %, wobei die Produktion allmählich wieder zunimmt, insbesondere in Neuseeland.

Dies wird offenbar von der weiter steigenden Nachfrage aus China kompensiert, wo für 2017 11 % höhere Importe und für die nächsten 10 Jahre ein insgesamt weiter steigender Importbedarf an Milchprodukten prognostiziert wird. Die Importzahlen für April übertreffen mit Steigerungsraten von 30 - 40 % gg. Vj. diese Prognosen deutlich. Insgesamt steigt der internationale Handel mit Milchprodukten weiter leicht an.

Auch in der EU wurde im ersten Quartal 2017 2,3 % weniger Milch angeliefert, wobei der Rückstand im März nur noch -0,2 % betrug. In Deutschland lag der Rückgang im ersten Quartal schalttagbereinigt bei ‑3,6 %. Auch Mitte Mai waren die Anlieferungen mit ‑3,6 % auf vergleichsweise niedrigem Niveau.

Die festere Marktlage schlägt sich auch beim Global Dairy Trade Tender in Neuseeland nieder, wo bis Mitte Mai bereits zum fünften Mal in Folge höhere Preise notiert wurden. Fonterra hat die Milchpreisprognose für 2016/17 (incl. Dividende) aktuell auf umgerechnet 30,6 ct/kg angehoben. Für 2017/18 werden nochmals 1,6 ct/kg höhere Milchpreise in Aussicht gestellt.

Die Weltmarktpreise stiegen im Mai weiter kräftig an, für Butter wurde zuletzt bis 5,5 $/kg und für Magermilchpulver 2,0 $/kg bezahlt. Auch in Deutschland haben die Preis in den letzten Wochen stark angezogen, heute wurde für Blockbutter mit 5,55 €/kg ein neuer Rekordwert notiert. Abgepackte Butter steckt mit 4,40 €/kg noch in den laufenden Verträgen fest. Auch die Käsepreise steigen wieder. Gouda und Edamer liegen aktuell bei 3,12 €/kg für Blockware. Sogar Milchpulver kann sich vom Einbruch im März/April lösen.

Die Entwicklung zeigt sich auch an den Spotmärkten. In Holland ist die Notierung binnen 4 Wochen von 32 auf 38,5 ct/kg hochgeschnellt. Auch in Deutschland beträgt der Anstieg 7,5 ct/kg, in Italien sind es rund 3 ct/kg.

An der EEX in Leipzig haben die Terminmarktkurse ebenfalls angezogen, der abgeleitete „Kieler Börsenmilchwert“ zeigt derzeit für 2017 Erzeugerpreise von rund 38,5 ct/kg, im März waren es auch hier noch 31 ct/kg.

Bei den Erzeugerpreisen im Land hat es nach dem Tiefpunkt von 23,9 ct/kg im Juni 2016 eine steile Erholungsphase gegeben. Im Dezember erreichten die Erzeugerpreise 32,7 ct/kg, von Januar bis April stagnierten sie aufgrund des schwieriger werdenden Marktumfeldes noch bei rund 33 ct/kg. Für die kommenden Monate ist ein deutlicher Preisanstieg zu erwarten.

Die Erzeugerpreise für Biomilch zeigten sich in den ersten 3 Monaten stabil und erreichten im März 48,7 ct/kg. Im April gab es wegen geänderten Saisonzuschlägen einen leichten Rückgang um 0,4 ct/kg. Die Anlieferungen steigen im ersten Quartal in Deutschland um 11,0 % (Baden-Württemberg +7,7 %), wobei der Anstieg im März bei +14,2 % lag. Laut Bioverbänden nimmt der Markt die Zuwächse auf.


31.05.2017

Milchpreis Baden-württemberg
Milchpreis Deutschland
Milchpreis Baden-Württemberg 15 Jahre
Milchpreis Baden-Württemberg & Deutschland 15 JAhre
Kontakt

Richard Riester

07171 / 917 205 

llm@lel.bwl.de

Telefonverzeichnis

Milchanlieferung Baden-Württemberg
Fettgehalt BAden-Württemberg
Eiweißgehalt Baden-Württemberg
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in €)
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in $)
Monatlicher Milchpreis


Fettgehalt
(in %)

Eiweißgehalt
(in %)

Erzeugerpreis
(in Ct/kg, o. MwSt.)

Rohmilch
Molkereistandort
3,7% Fett,
3,4 % Eiweiß

Konventionelle
Kuhmilch

Erzeugerstandort
4,0% Fett,
3,4 % Eiweiß
2017
September
August
Juli
Juni
Mai 4,06 3,40 33,63
April 4,13 3,42 33,15
März 4,17 3,43 32,93
Februar 4,23 3,47 32,92
Januar 4,29 3,51 32,97
                                           2016
Dezember 4,25 3,51 32,70
November 4,26 3,52 32,49
Oktober 4,20 3,49 30,23
September 4,08 3,39 28,07
August 4,05 3,36 26,02
Juli 4,02

3,35

25,07
Juni 4,07 3,37 23,80
Mai 4,13 3,41 24,22
April 4,18 3,42 25,93
März 4,26 3,47 26,99
Februar 4,24 3,45 28,24
Januar 4,29 3,47 28,97

2015 

Dezember

4,31

3,50

 

30,55

November

4,31

3,52

 

30,64

Oktober

4,29

3,54

 

29,46

September

4,12

3,43

 

29,21

August 

3,97 

3,30 

 

29,18

Juli

 3,94

3,25

 

29,20

Juni 

 4,02

3,31

 

29,39

Mai

4,07

3,35

29,78

April

4,15

3,39

31,34

März 

4,21

3,42

31,43

Februar 

 4,27

3,47

31,22

Januar

4,24

3,45

31,38

2014

Dezember        32,87
November 4,258

3,478

 33,75
Oktober 4,194 3,448  35,93
September 4,139 3,410  37,57
August 4,037 3,342  38,26
Juli 3,985 3,312  38,44
Juni 3,992 3,330  38,59
Mai 4,054 3,376  39,09
April 4,088 3,386  39,99
März 4,129 3,400  40,49
Februar 4,167 3,438  40,64
Januar 4,199 3,415  40,69

2013

Dezember 4,275 3,471 41,40 40,90
November 4,267 3,504 41,30 40,81
Oktober 4,195 3,471 40,54 40,12
September 4,122 3,396 39,57 39,22
August 3,993 3,289 38,42 38,16
Juli 3,948 3,283 37,32 36,97
Juni 4,029 3,289 36,54 36,30
Mai 4,084 3,341 35,50

35,27

April 4,177 3,386 34,19 33,86
März 4,240 4,427 33,59 33,35
Februar 4,261 3,447 34,08 33,71
Januar 4,269 3,438 34,05 33,70

2012

Dezember 4,324 3,474 32,54 32,39
November 4,327 3,503 32,27 32,15
Oktober 4,258 3,495 31,03 31,06
September 4,118 3,408 30,08 29,97
August 4,013 3,316 29,48 29,33
Juli 3,967 3,303 29,31 29,05
Juni 4,031 3,321 29,54 29,32
Mai 4,071 3,364 30,29 29,97
April 4,128 3,387 31,91 31,65
März 4,192 3,411 32,83 32,57
Februar 4,306 3,477 33,94 33,63
Januar 4,252 3,466 34,05 33,77

2011

Dezember 4,284 3,504 35,58
November 4,303 3,538 35,59
Oktober 4,213 3,497 35,77
September 4,079 3,382 35,35
August 4,020 3,327 35,30
Juli 4,012 3,314 35,32
Juni 4,022 3,320 35,49
Mai 4,041 3,341 35,23
April 4,098 3,357 34,31
März 4,194 3,400 34,10
Februar 4,218 3,420 33,82
Januar 4,239 3,434 33,60

2010

Dezember 4,325 3,496 34,16
November 4,296 3,502 34,30
Oktober 4,234 3,497 34,13
September 4,138 3,438 33,61
August 4,037 3,348 32,77
Juli 3,962 3,289 31,98
Juni 4,029 3,321 30,65
Mai 4,099 3,356 29,95
April 4,159 3,372 28,45
März 4,224 3,417 27,88
Februar 4,274 3,455 27,72
Januar 4,304 3,469 27,73

2009

Dezember 4,310 3,480 27,90
November 4,297 3,494 27,51
Oktober 4,233 3,470 26,19
September 4,106 3,382 24,32
August 4,018 3,309 23,74
Juli 4,023 3,294 23,39
Juni 4,037 3,319 23,26
Mai 4,083 3,346 23,53
April 4,149 3,372 24,91
März 4,226 3,428 26,07
Februar 4,266 3,451 26,97
Januar 4,308 3,488 28,66

2008

Dezember 4,319 3,512 31,01
November 4,302 3,511 33,07
Oktober 4,244 3,475 34,69
September 4,157 3,406 35,49
August 4,032 3,329 35,76
Juli 4,004 3,297 35,74
Juni 4,026 3,291 35,81
Mai 4,092 3,342 35,61
April 4,207 3,387 36,93
März 4,219 3,417 39,29
Februar 4,233 3,432 40,02
Januar 4,263 3,444 40,33

2007

Dezember 4,314 3,487 41,52
November 4,336 3,522 41,59
Oktober 4,243 3,495 40,98
September 4,161 3,435 38,33
August 4,057 3,351 35,15
Juli 4,030 3,327 33,32
Juni 4,035 3,327 31,33
Mai 4,082 3,363 30,04
April 4,154 3,393 29,30
März 4,223 3,418 28,91
Februar 4,218 3,435 28,62
Januar 4,245 3,456 28,71
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)
jährlicher Milchpreis

Kalenderjahr

2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Fettgehalt (in %) 4,18 4,17 4,18 4,22 4,20 4,17 4,17 4,17 4,17 4,17 4,14 4,18 4,17 4,14 4,15
Eiweißgehalt (in %) 3,42 3,40 3,41 3,44 3,43 3,40 3,42 3,40 3,40 3,41 3,40 3,41 3,42 3,41 3,41
Nettofettwert (in Ct / % Fett) 3,00 3,01 3,01 3,00 3,00 2,72 2,70 2,69 2,71 2,71 2,72 . . . .
Nettoeiweißwert (in Ct / % Eiweiß) 3,80 3,81 3,81 3,81 3,81 4,10 4,17 4,17 4,12 4,13 4,12 . . . .
Erzeugerpreis Rohmilch, Molkereistandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) 34,07 31,74 30,14 28,94 28,51 28,15 34,24 36,48 25,73 31,34 35,30 31,79 37,51 .

.
Erzeugerpreis konventionelle Kuhmilch, Erzeugerstandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) . . . . . . . . . . . 31,59 37,28 38,67 31,36
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)

Fußleiste