Service-Navigation

Suchfunktion

Marktlage Milch

Am Welt-Milchmarkt setzt sich zunehmend eine positivere Stimmung durch, obwohl der Höhepunkt der Milchanlieferung auf der Nordhalbkugel noch nicht überschritten ist. Aus Neuseeland kommen Berichte über größere Abschlachtaktionen zur Bekämpfung der Rindertuberkulose. Obwohl im März die Anlieferungen der 10 weltweit wichtigsten Exporteure 1,5 % im Plus lagen (im Winter lag der Vorsprung bei +2 bis +3 %), tritt eine spürbare Stabilisierung ein.
Der Welthandel mit Milchprodukten hat im ersten Quartal 2018 um 7 % zugelegt. Insbesondere Mager- und Vollmilchpulver, aber auch Butter waren stärker gefragt. Dazu beitragen haben die Kaufkraft unterstützende Wirkung des steigenden Rohölpreises, aber auch die zweistelligen Zuwachsraten der chinesischen Importe. Die EU konnte von der festeren Entwicklung bei Magermilchpulver profitieren und in den letzten beiden Monaten rund 76.000 t Interventionsware verkaufen.

In der EU hat sich das Wachstum der Milchanlieferung deutlich abgeschwächt. Wurde im November 6 % mehr angeliefert, so waren es im März nur noch +0,5 %. Auch in den USA hat sich die Steigerung abgeflacht, im April wurden nur 0,6 % mehr erzeugt, gegenüber rund +2 % im vergangenen Jahr.

In Deutschland lag das Plus im März bei 1,5 %, gegenüber +6,4 % im November. Im Mai hat sich der Vorsprung wieder etwas vergrößert, in KW 19 lag dieser bei +2,6 %, wobei im Westen +4,8 % und im Osten ‑5,9 % ermolken wurden. Besonders im Osten hat die Trockenheit die Anlieferungen deutlich gebremst. Inzwischen dürfte die saisonale Produktionsspitze erreicht sein.
Der deutsche Spotmilchmarkt pendelt seit März um die 25 ct-Marke. In den Niederlanden liegen die Preise derzeit wieder bei 35,75 ct/kg, in Italien bei 34,5 ct/kg, beide mit steigender Tendenz.
Verlierer der letzten Preisrunde mit dem LEH ist der Bereich Konsummilch. Hier wurden die Preise für die kommenden 6 Monate um 9 ct/l (!) für 3,5 % und 7 ct/l für 1,5 %-Trinkmilch gedrückt. Damit wurde das Fett in der 3,5%-Trinkmilch umgerechnet auf Butter um 2,1 €/kg abgewertet. Dies ist vor dem Hintergrund der wieder festeren Milchmarktentwicklung schwer nachvollziehbar. Scheinbar hat der in den letzten Wochen vor der saisonalen Angebotsspitze wieder zunehmende Mengendruck manche Molkerei gezwungen, derartig niedrige Gebote abzugeben. Deutlich wird auf jeden Fall die überproportionale Macht des LEH, gerade in diesem Segment, wo die Molkereien kaum Absatzalternativen haben. Mehr Milch in Butter zu leiten schien bei den niedrigen Magermilchpreisen die schlechtere Alternative.
Bei den Erzeugern kommt die Marktentwicklung zeitversetzt und gedämpft an. Im November haben die Erzeugerpreise im Land ihre Spitze mit 38,6 ct/kg überschritten, im April wurden im Land rund 34 ct/kg ausbezahlt.

Bei Biomilch steigen die Anlieferungen seit dem Winter sprunghaft, im ersten Quartal lag der Vorsprung in Deutschland bei +29,8 %, in Baden-Württemberg bei +29,6 %.

Saisonal gehen die Preise zurück, im April wurden nach Zahlen von Bioland 47,9 ct/kg ausbezahlt. Zunehmend spielt aber auch hier der Angebotsdruck in Form niedriger Spotmarktpreise eine Rolle. Entspannung ist erst im Herbst mit sinkenden Anlieferungen erwartet.

30.05.2018

Milchpreis Baden-Württemberg 15 Jahre
Milchpreis Baden-württemberg
Milchpreis Deutschland

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

Jahresheft Milch

Das Jahresheft Milch 2010 erhalten Sie hier.

Milchinhaltsstoffe Baden-Württemberg
Milchanlieferung Baden-Württemberg
Milchpreis Baden-Württemberg & Deutschland 15 JAhre
Milchkühe 2017
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in €)
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in $)
Monatlicher Milchpreis


Fettgehalt
(in %)

Eiweißgehalt
(in %)

Erzeugerpreis
(in Ct/kg, o. MwSt.)

Rohmilch
Molkereistandort
3,7% Fett,
3,4 % Eiweiß

Konventionelle
Kuhmilch

Erzeugerstandort
4,0% Fett,
3,4 % Eiweiß
2018
Juni
Mai
April 4,08 3,43 34,31
März 4,20 3,50 34,73
Februar 4,19 3,50 35,27
Januar 4,18 3,49 36,21
                                                                              2017
Dezember 4,24 3,52 38,69
November 4,22 3,52 38,68
Oktober 4,16 3,50 38,33
September 4,09 3,45 38,00
August 3,99 3,38 35,73
Juli 3,95 3,35

35,24

Juni 3,97 3,35 34,31
Mai 4,06 3,40 33,63
April 4,13 3,42 33,15
März 4,17 3,43 32,93
Februar 4,23 3,47 32,92
Januar 4,29 3,51 32,97
                                           2016
Dezember 4,25 3,51 32,70
November 4,26 3,52 32,49
Oktober 4,20 3,49 30,23
September 4,08 3,39 28,07
August 4,05 3,36 26,02
Juli 4,02

3,35

25,07
Juni 4,07 3,37 23,80
Mai 4,13 3,41 24,22
April 4,18 3,42 25,93
März 4,26 3,47 26,99
Februar 4,24 3,45 28,24
Januar 4,29 3,47 28,97

2015 

Dezember

4,31

3,50

 

30,55

November

4,31

3,52

 

30,64

Oktober

4,29

3,54

 

29,46

September

4,12

3,43

 

29,21

August 

3,97 

3,30 

 

29,18

Juli

 3,94

3,25

 

29,20

Juni 

 4,02

3,31

 

29,39

Mai

4,07

3,35

29,78

April

4,15

3,39

31,34

März 

4,21

3,42

31,43

Februar 

 4,27

3,47

31,22

Januar

4,24

3,45

31,38

2014

Dezember        32,87
November 4,258

3,478

 33,75
Oktober 4,194 3,448  35,93
September 4,139 3,410  37,57
August 4,037 3,342  38,26
Juli 3,985 3,312  38,44
Juni 3,992 3,330  38,59
Mai 4,054 3,376  39,09
April 4,088 3,386  39,99
März 4,129 3,400  40,49
Februar 4,167 3,438  40,64
Januar 4,199 3,415  40,69

2013

Dezember 4,275 3,471 41,40 40,90
November 4,267 3,504 41,30 40,81
Oktober 4,195 3,471 40,54 40,12
September 4,122 3,396 39,57 39,22
August 3,993 3,289 38,42 38,16
Juli 3,948 3,283 37,32 36,97
Juni 4,029 3,289 36,54 36,30
Mai 4,084 3,341 35,50

35,27

April 4,177 3,386 34,19 33,86
März 4,240 4,427 33,59 33,35
Februar 4,261 3,447 34,08 33,71
Januar 4,269 3,438 34,05 33,70

2012

Dezember 4,324 3,474 32,54 32,39
November 4,327 3,503 32,27 32,15
Oktober 4,258 3,495 31,03 31,06
September 4,118 3,408 30,08 29,97
August 4,013 3,316 29,48 29,33
Juli 3,967 3,303 29,31 29,05
Juni 4,031 3,321 29,54 29,32
Mai 4,071 3,364 30,29 29,97
April 4,128 3,387 31,91 31,65
März 4,192 3,411 32,83 32,57
Februar 4,306 3,477 33,94 33,63
Januar 4,252 3,466 34,05 33,77

2011

Dezember 4,284 3,504 35,58
November 4,303 3,538 35,59
Oktober 4,213 3,497 35,77
September 4,079 3,382 35,35
August 4,020 3,327 35,30
Juli 4,012 3,314 35,32
Juni 4,022 3,320 35,49
Mai 4,041 3,341 35,23
April 4,098 3,357 34,31
März 4,194 3,400 34,10
Februar 4,218 3,420 33,82
Januar 4,239 3,434 33,60

2010

Dezember 4,325 3,496 34,16
November 4,296 3,502 34,30
Oktober 4,234 3,497 34,13
September 4,138 3,438 33,61
August 4,037 3,348 32,77
Juli 3,962 3,289 31,98
Juni 4,029 3,321 30,65
Mai 4,099 3,356 29,95
April 4,159 3,372 28,45
März 4,224 3,417 27,88
Februar 4,274 3,455 27,72
Januar 4,304 3,469 27,73

2009

Dezember 4,310 3,480 27,90
November 4,297 3,494 27,51
Oktober 4,233 3,470 26,19
September 4,106 3,382 24,32
August 4,018 3,309 23,74
Juli 4,023 3,294 23,39
Juni 4,037 3,319 23,26
Mai 4,083 3,346 23,53
April 4,149 3,372 24,91
März 4,226 3,428 26,07
Februar 4,266 3,451 26,97
Januar 4,308 3,488 28,66

2008

Dezember 4,319 3,512 31,01
November 4,302 3,511 33,07
Oktober 4,244 3,475 34,69
September 4,157 3,406 35,49
August 4,032 3,329 35,76
Juli 4,004 3,297 35,74
Juni 4,026 3,291 35,81
Mai 4,092 3,342 35,61
April 4,207 3,387 36,93
März 4,219 3,417 39,29
Februar 4,233 3,432 40,02
Januar 4,263 3,444 40,33

2007

Dezember 4,314 3,487 41,52
November 4,336 3,522 41,59
Oktober 4,243 3,495 40,98
September 4,161 3,435 38,33
August 4,057 3,351 35,15
Juli 4,030 3,327 33,32
Juni 4,035 3,327 31,33
Mai 4,082 3,363 30,04
April 4,154 3,393 29,30
März 4,223 3,418 28,91
Februar 4,218 3,435 28,62
Januar 4,245 3,456 28,71
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)
jährlicher Milchpreis

Kalenderjahr

2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Fettgehalt (in %) 4,18 4,17 4,18 4,22 4,20 4,17 4,17 4,17 4,17 4,17 4,14 4,18 4,17 4,14 4,15
Eiweißgehalt (in %) 3,42 3,40 3,41 3,44 3,43 3,40 3,42 3,40 3,40 3,41 3,40 3,41 3,42 3,41 3,41
Nettofettwert (in Ct / % Fett) 3,00 3,01 3,01 3,00 3,00 2,72 2,70 2,69 2,71 2,71 2,72 . . . .
Nettoeiweißwert (in Ct / % Eiweiß) 3,80 3,81 3,81 3,81 3,81 4,10 4,17 4,17 4,12 4,13 4,12 . . . .
Erzeugerpreis Rohmilch, Molkereistandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) 34,07 31,74 30,14 28,94 28,51 28,15 34,24 36,48 25,73 31,34 35,30 31,79 37,51 .

.
Erzeugerpreis konventionelle Kuhmilch, Erzeugerstandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) . . . . . . . . . . . 31,59 37,28 38,67 31,36
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)

Fußleiste