Service-Navigation

Suchfunktion

Pflanzliche Märkte

Marktblick


Rapskurse weiter im Aufwind

 

Die Rapskurse bewegen sich langsam weiter in Richtung 380 €uro pro Tonne. Nach dem Tief knapp über 340 Euro pro Tonne Ende Februar hat der Raps damit eine erstaunliche Entwicklung genommen.

Insgesamt muss man sich aber vor Augen halten, dass die weltweite Versorgung mit Ölsaaten zwar inzwischen etwas knapper eingeschätzt wird, in Summe jedoch immer noch solide aufgestellt ist. Aber: Nach den Maizahlen des USDA (US-amerikanisches Agrarministerium) wird die Sojaernte 2015/16 auf insgesamt 316 Mio. t geschätzt, der Verbrauch soll bei 318 Mio. t liegen. Damit wird für das aktuelle Jahr erstmals ein leichtes Defizit in der Sojabilanz gesehen. Vor allem die Ernte in Südamerika scheint etwas geringer als ursprünglich erwartet auszufallen. Aber auch die ersten Zahlen für 2016/17 zeigen eine leicht defizitäre Sojabilanz mit einer geschätzten Produktion von 324 Mio. t und einem Verbrauch bei 327 Mio. t. Hinzu kommt, dass auch die Rapsbilanz, sowohl 2015/16, als auch die des neuen Jahres 2016/17, leicht defizitär eingeschätzt wird.

Die freundlichen Tendenzen im Sojabereich haben in den letzten Wochen auch die Rapsnotierungen positiv beeinflusst. Insbesondere die steigenden Kurse im Sojaschrotbereich lassen eine bessere Verwertung von Rapsschrot zu. Dieser konnte in den letzten Wochen knapp 25% an Boden gut machen. Hinzu kommt, dass stabilere Rohölnotierungen inzwischen auch erste Wirkung auf die Preise pflanzlicher Öle ausüben. Zwar ist hier noch wenig Aufwärtstrend sichtbar, insgesamt könnten steigende Rohölpreise aber auch die Herstellung und Verwendung von Biokraftstoffen wieder etwas ankurbeln.

In Summe betrachtet sollten die aktuellen Marktentwicklungen genau beobachtet werden. Möglicherweise ist beim derzeitigen Kursniveau auch eine Teilabsicherung der neuen Ernte in Erwägung zu ziehen


© Werner Schmid, LEL Schwäbisch Gmünd



Stand: 31.05.2016

Aktuelle Preise

(KW 25, Baden-Württemberg)

Brotweizen
135
€/t
Brotroggen
134
€/t
Braugerste
160
€/t
Futtergerste
132
€/t
Körnermais
162
€/t
Raps
360
€/t

Quelle: LBV

Fußleiste