Service-Navigation

Suchfunktion

Schlachtschweine

Kontakt

Bernhard Stetter

07171 / 917 242

ferkelnotierung@lel.bwl.de

Telefonverzeichnis

Aktuell

Am Schlachtschweinemarkt haben die fehlenden Schlachttage über Ostern zu einer Normalisierung der zuvor stürmischen Nachfrage nach Schlachtschweinen geführt. Für die laufende Woche reichen die Meldungen von gut gefüllten Büchern und einem ausgeglichenen Markt bis hin zu regional nicht erfüllbarer Nachfrage. Entsprechend wird von einer stabilen bis festen Preisentwicklung ausgegangen.

Vereinigungspreis

Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine für den Zeitraum vom 18.04. bis 24.04.2019 beträgt 1,73 (±0,00) €/Indexpunkt bzw. kg SG.



Schweinepreis aktuell

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

Marktlage Schweine

Von Oktober bis Mitte März verharrten die Schweinepreise auf einem für die Mäster extrem unbefriedigend niedrigen Niveau von 1,36 €/kg. Ursachen waren einerseits ein europaweit umfangreiches Angebot. Auf der Nachfrageseite klagten die großen Schlachtereien über Probleme im Fleischhandel und über eine schleppende Nachfrage.
Beginnend Anfang März hat sich Situation zunehmend gedreht. Ein deutlich geringeres Angebot mit wöchent-lichen Schlachtzahlern unter 950.000 Schweinen (bei gleichzeitig niedrigeren Schlachtgewichten) verknappten das Angebot und veranlassten die VEZG zu einer ersten zögerlichen Preisanhebung auf 1,40 €/kg SG. Diese wurde zunächst von den marktbeherrschenden Schlachtunternehmen mit Hauspreisen quittiert. In KW 11 wurde der neue Preis schließlich akzeptiert. Hintergrund hierfür waren auch zunehmende Anfragen aus China, Korea und Japan, die die Notierungen der europäischen Exportländer stützen. Aus China wird auf Grund der dort grassierenden ASP berichtet, dass im Februar die Schweinebestände um 16,6 % und die Sauenbestände um 19,1 % gg. Vj. eingebrochen sind. Trotz nachlassender Binnennachfrage wird ein massiver Importbedarf erwartet. Als Reaktion haben die Notierungen am Terminmarkt in Chicago in den letzten 4 Wochen bereits umgerechnet um 40 ct/kg zugelegt.
Nachdem am europäischen Schlachtschweinemarkt das Eis gebrochen ist, hat sich die Stimmung am Fleisch-markt innerhalb weniger Tage um 180 Grad gedreht und es wird von Euphorie gesprochen. Entsprechend steigen die Preise in größeren Schritten. In KW 12 hat die VEZG den Vereinigungspreis um 7 ct auf 1,50 €/kg SG angehoben, in KW 13 folgte die aktuelle kräftige Er-höhung um 10 ct/kg auf 1,60 €/kg SG.
Getrieben wird dies neben den lebhaften Bestellungen aus Asien auch vom Sortimentswechsel im Lebensmit-telhandel. Zum Monatswechsel kommen zunehmend Grillartikel in die Theken und auch die Produktion von Bratwurst läuft an.
Von den steigenden Preisen profitieren vornehmlich die Großschlachter mit Exportlizenzen für China, Korea und Japan. Der Lebensmittelhandel war letzte Woche noch nicht gewillt, die höheren Einstandspreise an die Ver-braucher weiterzugeben. Mittelständische Schlachtun-ternehmen und das Metzgerhandwerk tun sich ent-sprechend noch schwer.
Bio-Schlachtschweine aller Handelsklassen erlösten im Februar in Deutschland 3,59 €/kg SG (-8 ct/kg gg. Vj.). Hier hat sich seit Herbst 2018 Preisdruck aufgebaut, nachdem das Angebot ausgedehnt wurde und nicht verbandsgebundene Ware zunehmend schwerer abzu-setzen ist.

29.03.2019

Schweinepreis 10 Jahre
Schweinepreis 3 Jahre

AGRARMÄRKTE 2018

Kapitel 9 Schweine und Ferkel

  Text (753 kB)
  Folien (997 kB)

Mastschweine 2017
Kontrakt CME Chicago (in €)
Kontrakt CME Chicago (in $)
Schweine- & Ferkelpreise
Schweinemäster

Excel-Anwendung zur Abschätzung der Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast

© LEL Schwäbisch Gmünd

Schweinepreise (S-P) Baden-Württemberg

Kalenderjahr

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018


1,33 1,23 1,40 1,42 1,49 1,35
1,56
1,42
1,41
1,53
1,72
1,72
1,58
1,42
1,52
1,67
1,48

Wirtschaftsjahr

02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

13/14

14/15

15/16

16/17

17/18

18/19


1,26 1,27 1,45 1,45 1,41 1,43
1,54
1,40
1,46
1,61
1,74
1,69
1,49
1,40
1,69
1,56

Preise in Baden-Württemberg nach der 1. FIGDV in €/kg SG, frei Schlachstätte, ohne MwSt.

Fußleiste