Service-Navigation

Suchfunktion

Schlachtschweine

Kontakt

Bernhard Stetter

07171 / 917 242

ferkelnotierung@lel.bwl.de

Telefonverzeichnis

Aktuell

Der Schlachtschweinemarkt in Deutschland ist rege, auch wenn auf dem Inlandsmarkt die Erlöse z.T. beklagt werden. Der Export nach China wirkt belebend. Auch bei den EU-Nachbarn ist die Nachfrage hoch.

Vereinigungspreis

Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine für den Zeitraum vom 14.11. bis 20.11.2019 beträgt 1,89 (+4,0) €/Indexpunkt bzw. kg SG.

Schweinepreis aktuell

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

Marktlage Schweine

Saisonal nimmt das Angebot an Schlachtschweinen in der zweiten Jahreshälfte zu. Inzwischen werden zwar wieder fast 950.000 Schweine pro Woche geschlachtet, das Angebot bleibt aber weiterhin unter dem Niveau des Vorjahres. Üblicherweise kippt der Markt Ende Septem-ber zusehends. Davon ist in diesem Jahr nichts zu spü-ren, nach einem kurzen Einbruch im Juli zeigen sich die Preise seit Wochen stabil auf einem Niveau von rund 1,90 €/kg SG in Baden-Württemberg. Der Vereinigungs-preis notiert bei 1,85 €/kg SG. Das Preisniveau liegt da-mit rund 40 ct/kg über Vorjahr. Die Schlachtunternehmen klagten zwar über den schwierigen Fleischmarkt, ordern aber dennoch zunehmend größere Mengen. Gestützt wir der Markt durch den steigenden Importbedarf aus Asien, insbesondere aus China, der für eine Belebung und einen reibungslosen Absatz sorgt. Dies gilt für praktisch die gesamt EU.
Die Afrikanische Schweinepest zieht weltweit ihre Kreise und breitet sich in Asien immer weiter aus. Neben China sind inzwischen auch Kambodscha, Nordkorea, Südko-rea, Laos, Vietnam, Myanmar und die Mongolei betrof-fen. Einzelne Fälle sind inzwischen auf den Philippinen aufgetreten. Nach Angaben der FAO wurden in Asien al-lein im August fünf Millionen Schweine getötet oder star-ben an der Seuche.
Die Regierung des Vereinigten Königreichs, das wenig Schweinefleisch exportiert, schätzt die Kosten im Falle eines Ausbruchs in Großbritannien auf 101 Mio. €. Auf Flughäfen in Nordirland wurden bereits im Juni in Wurst-waren, die von Flugpassagieren illegal eingeführten wur-den, ASP-Erreger entdeckt.
Im Südwesten wurde in KW 38 für Schweine der Klasse S-P 1,90 €/kg SG ausgezahlt. Bio-Schlachtschweine aller Handelsklassen erlösten im August in Deutschland 3,62 €/kg SG (-6 ct/kg gg. Vj.).

31.09.2019

Schweinepreis 10 Jahre
Schweinepreis 3 Jahre

AGRARMÄRKTE 2019

Kapitel 9 Schweine und Ferkel

  Text
  Folien (983 kB)

Mastschweine 2017
Kontrakt CME Chicago (in €)
Kontrakt CME Chicago (in $)
Schweine- & Ferkelpreise
Schweinemäster

Excel-Anwendung zur Abschätzung der Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast

© LEL Schwäbisch Gmünd

Schweinepreise (S-P) Baden-Württemberg

Kalenderjahr

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018


1,33 1,23 1,40 1,42 1,49 1,35
1,56
1,42
1,41
1,53
1,72
1,72
1,58
1,42
1,52
1,67
1,48

Wirtschaftsjahr

02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

13/14

14/15

15/16

16/17

17/18

18/19


1,26 1,27 1,45 1,45 1,41 1,43
1,54
1,40
1,46
1,61
1,74
1,69
1,49
1,40
1,69
1,56
1,55

Preise in Baden-Württemberg nach der 1. FIGDV in €/kg SG, frei Schlachstätte, ohne MwSt.

Fußleiste